Pressemitteilung AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag vom 27.05.2019

Zu einem sehr positiven Wahlergebnis beglückwünscht die AfD-Fraktion ihren Landesverband in Niedersachsen. Mit soliden Stimmengewinnen hat die Partei den Wahlkampf zum EU-Parlament abgeschlossen. Von 5.4 Prozent bei der EU-Wahl 2014 steigerte sie sich auf 7,9 Prozent. Deutschlandweit errang die AfD 11 Prozent. – Und das, auch in Niedersachsen, nach einem Wahlkampf unter extremsten Bedingungen: Es gab Messer- und Prügel-Attacken auf Wahlkämpfer, Farbanschläge und reihenweise zerstörte Plakate. Immer wieder mussten Veranstaltungen abgesagt werden, denn Gastwirte und ihre Familien wurden massiv bedroht. Trotzdem haben engagierte und mutige Helfer, Jung und Alt, für den Wahlerfolg der AfD gekämpft.

„Das Ergebnis ist gleichzeitig auch eine Bestätigung unserer Arbeit im Landtag“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Dana Guth. Sie führt aus: „Ob die AfD-Fraktion eine Kinderschutzkommission fordert, ein härteres Vorgehen gegen verkehrsgefährdende Hochzeitskorsos oder ein Polizeigesetz in Teilen für verfassungsfeindlich hält – wir sind unbequem, wir sind echte Opposition, wir lassen den Regierungsparteien nichts durchgehen, und das ist gut so.“

 Für Rückfragen steht Ihnen unser Pressesprecher unter 0176/12300337 beziehungsweise 0511/3030-3525 oder frank.horns@lt.niedersachsen.de zur Verfügung.

 V.i.S.d.P.: Dana Guth (MdL), Hannah-Arendt-Platz 1; 30159 Hannover