Pressemitteilung der AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag vom 01.07.2020

Geht es nach den Grünen, müssen hunderttausende Menschen in Niedersachsen dauerhaft um ihre Arbeitsplätze bangen. Das zeigen unmissverständliche Äußerungen in der gestrigen Plenarsitzung des Landtages. Christian Meyer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, erklärt, warum man einer Autoprämie nicht „hinterherlaufen“ dürfe und was stattdessen angebracht sei: „Deshalb wollen wir ein ökologisch-soziales Konjunkturprogramm in Höhe von 10 Milliarden Euro, um die Arbeitsplätze der Zukunft zu schaffen, um in sie zu investieren und nicht in alte Arbeitsplätze, die wegfallen werden.“

Fraktionskollegin Imke Byl bangt wenig später, um Jobs in der Windenergiebranche: „Arbeitsplätze, wichtige, relevante Arbeitsplätze, werden vernichtet“, empört sie sich. Naheliegender Rückschluss: Wehe den Leuten, die ihren Lebensunterhalt in angeblich unwichtigen, irrelevanten Arbeitsplätzen verdienen.

Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im niedersächsischen Landtag Stefan Henze: Diese Äußerungen muss man sich gut einprägen. Niemand soll sagen, er hätte nicht geahnt, was blüht, sollten die Grünen wieder einmal politische Verantwortung übernehmen. Kaltschnäuzig und menschenverachtend gehen sie mit den Schicksalen Tausender um. Jobverlust? Arbeitslosigkeit? Kein Problem, solange es diejenigen trifft, die aus grüner Sicht in der falschen Branche und an den falschen Produkten arbeiten. Die Rede ist beispielsweise von jenen zahllosen Beschäftigten, die in der Autobranche eben nicht am Lieblingsprojekt E-Mobilität arbeiten. Die grüne Hypermoral gilt nur für Themenbereiche, die ins ideologische Konzept passen. Beim Weltklima, bei Gender und Multikulti bebt das grüne Herz. Kalt wie Stein wird es bei allen Menschen, die nicht ins verquere Weltbild passen.“

Für Rückfragen steht Ihnen unser Pressesprecher unter 0176/12300337 bzw. 0511/3030-3525 oder frank.horns@lt.niedersachsen.de zur Verfügung.

V.i.S.d.P.: Stefan Henze (MdL) Hannah-Arendt-Platz 1; 30159 Hannover