Pressemitteilung AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag vom 20.09.2019

An etwa 70 Orten in Niedersachsen werden heute Fridays-for-Future-Demonstrationen stattfinden. Die Polizei warnte vor großräumigen Verkehrsbehinderungen. Unter anderem in Hannover treten linksradikale Gruppen wie die Interventionistische Linke als Mitveranstalter der Demo auf, Ebenfalls unter den hüpfenden Kindern und Jugendlichen Niedersachsens Umwelt- und Klimaschutzminister Olaf Lies.

Dazu erklärt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im niedersächsischen Landtag Dana Guth: Die Fridays-for Future-Demos entwickeln sich immer mehr zu einer gespenstischen Veranstaltung wider den gesunden Menschenverstand: Städte, die stundenlang ins Chaos gestürzt werden; ahnungslose Kinder und Jugendliche, die von Linksextremisten für ihre Zwecke missbraucht werden. Dazu mit Olaf Lies, ein Minister, der sich ungeniert in diese Gemengelage einreiht, um vom Klimawahn zu profitieren. Schließlich noch eine Reihe von Medien, die das alles völlig kritiklos begleiten. Nicht zu vergessen: Demonstriert wird für Ziele, die, wenn sie denn umgesetzt werden, unser Land in Richtung Mittelalter zurückbefördern und gerade für weniger gut betuchte Bürger drastische finanzielle Einschränkungen bedeuten.

Für Rückfragen steht Ihnen unser Pressesprecher unter 0176/12300337 beziehungsweise 0511/3030-3525 oder frank.horns@lt.niedersachsen.de zur Verfügung.

V.i.S.d.P.: Dana Guth (MdL), Hannah-Arendt-Platz 1; 30159 Hannover