Pressemitteilung AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag vom 25.06.2019

395.000 Menschen kamen zur 7. IdeenExpo. Damit verzeichnet die Messe einen neuen Besucherrekord, gab Volker Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der IdeenExpo GmbH auf der Bilanzpressekonferenz bekannt. Erklärtes Ziel der Messe ist es, bei Jugendlichen, die Begeisterung für Mint-Berufe, also für Tätigkeiten rund um die Aufgabenfelder Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, zu wecken, denn „im Mint-Bereich spüren Unternehmen in Deutschland immer stärker den Fachkräftemangel“.

 Dazu der schulpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Harm Rykena: „Dass sich so viele Jugendliche und junge Erwachsene für die IdeenExpo und damit für Naturwissenschaft und Technik begeistern, ist erfreulich. Umso wichtiger wäre es, ihre Interessen auch in der Schule zu fördern. Dort aber sinkt der Anteil der Mintfächer immer deutlicher unter das eigentlich anvisierte Drittel zugunsten von Geistes- und Sozialwissenschaften. Hier ist das Bildungsministerium gefragt. Wer den Fachkräftemangel beheben will, darf sich nicht auf eine neuntägige Messe verlassen, er muss in den Schulen das nötige Wissen vermitteln.“

 Für Rückfragen steht Ihnen unser Pressesprecher unter 0176/12300337 beziehungsweise 0511/3030-3525 oder frank.horns@lt.niedersachsen.de zur Verfügung.

 V.i.S.d.P.: Harm Rykena (MdL), Hannah-Arendt-Platz 1; 30159 Hannover